Kranunternehmen Kuiphuis hochzufrieden mit Lastsicht-System für Teleskopkran

„Die Ladung ist immer sichtbar, selbst hinter Gebäuden“

Wenn ein Teleskopkran Baumaterial über ein 60 Meter hohes Gebäude heben muss, ist ein zweites Paar Augen einfach unerlässlich. Niemand weiß das besser als das Kranunternehmen Kuiphuis.

Seit Jahrhunderten betreibt die Familie Kuiphuis ein erfolgreiches Unternehmen. Die Krane von Kuiphuis werden auf Baustellen im Osten der Niederlande eingesetzt. Ziegel, Wände, Böden, Beton: Die Kranführer von Kuiphuis sorgen dafür, dass alles Baumaterial an den richtigen Platz gehoben wird. Beim Bau zählt jede Minute, denn für Bauunternehmer ist Zeit Geld.

Optimale Sicht auf den Haken und auf die Kranlast
Noch wichtiger als das Tempo ist jedoch die Sicherheit. Die Vermeidung von Schäden und Unfällen hat höchste Priorität. Dabei ist das Lastsicht-System von Orlaco einfach unerlässlich – so sieht es Kranführer Wim Goorman. Mit dem System hat er den Haken und die Kranlast stets im Blick. „Auf dem Monitor in der Kabine sehe ich Passanten und die Position der Last. Und auch beim Absetzen der Last auf dem Dach oder beim Heben über ein Gebäude habe ich eine klare Sicht auf alles, was ich wissen muss.“

Scharfes Bild selbst bei Dämmerung
Dank der Kamerabilder kann Goorman schneller arbeiten, weil er nicht mehr auf Anweisungen per Sprechfunk warten muss. „Dadurch spare ich mindestens 30 Minuten pro Tag ein. Die Bilder der Kamera sind gestochen scharf, selbst beim Zoomen, bei Dämmerung und bei starkem Wind“, sagt Goorman. Auch die Steuerung findet er sehr benutzerfreundlich. Über zwei Tasten am Steuerknüppel kann der Kranführer heranzoomen oder die Kamera zurückfahren. „Schon nach einer halben Stunde hatte ich mich ganz an das System gewöhnt. Es ist ausgesprochen zuverlässig und benutzerfreundlich.“

Kuiphuis ist Vorreiter bei Kamerasystemen für Krane
Mit 75 Mitarbeitern und sechs Niederlassungen ist Kuiphuis eines der größten Kranunternehmen in den Niederlanden. Der Gerätepark umfasst Teleskopkrane, kleine Fahrzeugkrane, Mehrzweck-Krane, Teleskoplader, Raupenkrane und Turmdrehkrane. Einige dieser Krane sind bereits seit rund 20 Jahren mit Kameras ausgestattet.

Lastsicht-System bietet Kunden mehr Sicherheit
„Wir hatten schon vor vielen Jahren Schwarzweiß-Kameras“, erinnert sich Rudie Arkink, Technical Services Manager. „Die hatten wir eingeführt, weil unsere Kunden mehr Sicherheit wollten, als wir mit Funksprechgeräten allein bieten konnten. Mit den Kameras können wir die Arbeit in großen Höhen schneller und sicherer durchführen und Schäden verhindern.“

Vermeiden von Schäden und Unfällen
Ein Vorfall beim Betrieb eines Teleskopkrans hat in der Regel erhebliche Folgen. Wenn die Last mit einem Gebäude kollidiert, führt das zu Gebäudeschäden und zu kostspieligen Verzögerungen. Der Schaden beläuft sich schnell auf fünfstellige Summen – selbst wenn dabei niemand verletzt wurde oder das Gebäude nicht mehr gefahrlos verlassen kann. „Zum Glück ist mir so etwas noch nie passiert. Dazu trägt sicherlich auch die Kamera bei“, sagt Kranführer Wim Goorman.

Bewusste Entscheidung für Qualität aus den Niederlanden
Kuiphuis entschied sich gezielt für das Lastsicht-System von Orlaco. „Das ist unverkennbare Qualität aus den Niederlanden. Alle Teile sind perfekt aufeinander abgestimmt und sehr hochwertig. Zum Beispiel das Gehäuse: Es ist robust und kann was aushalten“, erklärt Arkink, der gemeinsam mit seinen Kollegen aus der Abteilung Technical Services für die Installation der Systeme zuständig ist. „Die Systeme lassen sich mühelos installieren, und falls wir dennoch einmal Hilfe brauchen, können wir uns ganz auf die Serviceabteilung von Orlaco verlassen. Wir haben auch eine Kamera eines anderen Herstellers getestet und uns dann mit Überzeugung wieder für Orlaco entschieden. Die System- und Bildqualität konnte einfach nicht mit dem hohen Niveau mithalten, das Orlaco uns bietet.“

Neue Videos