ForkView: Kamerasystem für Gabelstapler sorgt für effizienten Materialtransport

Sparen Sie kostbare Zeit und minimieren Sie das Unfallrisiko mit dem Kamerasystem ForkView für Gabelstapler. Mit diesem robusten und kompakten Kamera-Monitor-System von Stoneridge-Orlaco haben Fahrer von Gabelstaplern oder Schubmaststaplern eine perfekte Sicht auf die Gabel. So erhöht ForkView die Sicherheit im Lager, spart Zeit beim Transport von Gütern und verbessert die Ergonomie des Fahrers.

Fordern Sie jetzt Ihr Angebot an!

Mehr Sicherheit

Eine eingeschränkte Sicht rund um den Gabelstapler gehört zu den Hauptursachen von Arbeitsunfällen. Eine schlechte Sicht kann sich fatal auswirken. Beim Transport einer Ladung ist die Sicht des Fahrers nach vorne deutlich eingeschränkt, wodurch viele tote Winkel entstehen. Gabelstapler mit Kameras erhöhen die Sicherheit, da der Fahrer so direkte Sicht auf den Fahrweg vor dem Fahrzeug hat. Die Kamera zeigt tote Winkel und Hindernisse deutlich sichtbar an und verhindert so Unfälle.

Bessere Ergonomie

Durch den ergonomisch ausgerichteten Monitor schaut der Fahrer in die natürliche Blickrichtung. Dadurch muss er nicht mehr in unnatürlicher Haltung nach oben blicken. Das Bild auf dem Monitor bietet ihm eindeutige Sicht auf den Gabelbereich. So werden Schulter- und Nackenmuskeln entlastet, wodurch das Risiko von Arbeitsausfällen sinkt und die Produktivität steigt.

Robuste Qualität

ForkView besteht aus einer Kamera, einem Monitor und einem dynamischen Kabel. Das gesamte Kamerasystem ist wasserdicht, stoßfest und selbst bei extremen Temperaturen (-40 °C bis +85 °C) einsetzbar. Daher ist ForkView auch unter extremen Bedingungen, wie sie etwa in Kühlhäusern herrschen, funktionstüchtig.

Doppelte Arbeitsgeschwindigkeit

Durch die bessere Sicht sparen Fahrer mit dem Kamerasystem Zeit, wodurch die Produktivität steigt. So kann ein Fahrer mit ForkView doppelt so schnell arbeiten als ohne Kamerasystem. Das Kamerasystem macht sich deshalb auch umgehend bezahlt: durch Reduzierung von Schäden, höhere Effizienz und mehr Komfort für den Fahrer.

Digital Mid-mast view with HMOS & HLED

With the GMSL Mid-mast view system, the HMOS camera is mounted on the mast cross-beam of the innermost mast section. The 7” HLED heavy-duty monitor that is mounted on the frame of the forklift truck’s cab. The system allows the driver to position the truck optimally as it provides a view of the forks after free lift. Since the camera ‘looks’ underneath the forks, the driver also has a good view of the beams when putting the pallet down.

Laden Sie hier unsere Produktbroschüre (pdf, Englisch)

Mehrere Sichtlösungen

Stoneridge-Orlaco hat gleich mehrere verschiedene Sichtsysteme für Gabelstapler entwickelt. Je nach Anwendungsbereich, Vorlieben des Fahrers und Typ des Gabelstaplers fällt die Wahl entweder auf ForkView, View-on-Forks oder Mid-mast View.

Fork view

Fork view wird innen an der Gabel montiert. Mit ihrer speziellen Form und dem robusten Gehäuse ist die Kamera vor Schäden beim Be- und Entladen von Paletten sicher. Durch den Öffnungswinkel von 51 Grad hat der Fahrer Sicht sowohl auf den linken als auch auf den rechten Gabelzinken. Der Fahrer blickt geradewegs auf die Gabelzinken und sieht direkt auf seinem Monitor, ob die Gabel korrekt positioniert ist, damit die Gabelzinken richtig in die Palettenöffnungen einfahren können. Fork view ist unter anderem für Schubmaststapler und Seitenlader geeignet.

View-on-forks

Beim View-on-Forks-System ist die Kamera auf oder unter dem Gabelträger montiert. Mit diesem System hat der Fahrer die Gabeln oder sonstige Anbaugeräte eindeutig im Blick und kann den Stapler optimal positionieren. So lassen sich Güter auf Anhieb korrekt aufnehmen oder absetzen. Das View-on-Forks-System ist für SchubmaststaplerGegengewichtsstapler und Seitenlader geeignet. Doch das Kamerasystem eignet sich auch für sonstige Anbaugeräte. Dazu zählen unter anderem Drehvorrichtungen, Papierrollenklammern und Tragdorne.

Mid-mast view

Beim System Mid-mast View wird die Kamera an der Masttraverse des inneren Mastteils montiert. Der Fahrer kann den Schubmaststapler optimal positionieren, da er die Zinken nach dem Anheben der Maschine ohne Ladung perfekt im Blick hat. Die Kamera schaut sozusagen unter die Gabeln. So hat der Fahrer auch beim Absetzen der Palette eine gute Sicht auf die Träger. Das System Mid-mast View ist besonders gut für Schubmaststapler geeignet.

Konfigurieren Sie Ihr Kamerasystem selbst

Mit unserem Online-Konfigurator wählen Sie genau das aus, was Sie benötigen, und können für das von Ihnen ausgewählte System gleich eine Preisanfrage stellen. Zur Einrichtung dieser Konfiguration nutzt Orlaco die neuesten Erkenntnisse und Erfahrungswerte.


Konfigurieren Sie für Schubmaststapler


Konfigurieren Sie für Gabelstapler

Kameras

Ja nach Anwendungsbereich fällt die Wahl auf CFMC, CPH, FAMOS oder HMOS GMSL. Alle Kameras verfügen über einen sehr lichtempfindlichen Advanced CMOS-Sensor. Er sorgt unter sämtlichen Bedingungen für ein bestmögliches Bild.

CFMC-Gabelzinkenkamera
Die CFMC-Kamera ist eine spezielle hochbelastbare Kamera aus Edelstahl, die innen an der Gabel montiert wird. Diese Kamera wird für ForkView-Systeme an Schubmaststaplern und Seitenladern verwendet.

CPH-Pinholekamera
Die CPH-Kamera ist eine extrem belastbare Kamera, die am Gabelträger oder am inneren Mastteil montiert wird. Diese Kamera wird für die Systeme View-on-Forks und Mid-mast View an Schubmaststaplern und Seitenladern verwendet.

FAMOS-Kompaktkamera
Die FAMOS-Kamera ist eine vielseitig einsetzbare Kamera, die an verschiedenen Stellen am Mast oder Gabelträger montiert werden kann. Diese Kameras werden für die Systeme View-on-Forks und Mid-mast View an Schubmaststaplern, Seitenladern oder Gabelstaplern verwendet.

HMOS GMSL-Digitalkamera
Die HMOS GMSL-Kamera ist eine vielseitige Digitalkamera mit Echtzeit-Tracking, die an verschiedenen Stellen am Mast oder Gabelträger montiert werden kann. Diese Kameras werden für die Systeme View-on-Forks und Mid-mast View an Schubmaststaplern, Seitenladern oder Gabelstaplern verwendet.

Kabel

Für Gabelsichtsysteme verwendet Stoneridge-Orlaco dynamische Multikabel. Sie wurden speziell für dynamische Anwendungen entwickelt, bei denen Kabel immer wieder gebogen oder aufgerollt werden. Deshalb eignen sich diese Kabel hervorragend für den Einsatz mit Kabelrollen und an Masten von Gabelstaplern. Die abgeschirmten Kabel erfüllen strikte EMV-Anforderungen, sind beständig gegen Öl und besitzen angegossene wasserdichte Stecker.

Dynamische Multikabel
Das dynamische, 4-polige Multikabel wird bei analogen Systemen verwendet. Mit diesem flexiblen Kabel lassen sich Kabelführungen durch Masten und Kabelrollen realisieren.

Dynamische GMSL-Multikabel
Das dynamische GMSL-Multikabel wird für digitale GMSL-Systeme verwendet. Mit diesem flexiblen Kabel lassen sich Kabelführungen durch Masten und Kabelrollen realisieren.

Monitore

Die robusten Monitore von Stoneridge-Orlaco sind stoß- und vibrationsfest und passen die Helligkeit des Bildes automatisch an das Umgebungslicht an. Auch bei großen Temperaturschwankungen funktionieren sie weiterhin optimal. Dadurch kommen sie zum Beispiel auch bevorzugt in Kühlhäusern zum Einsatz. Pro Kamera lassen sich zur optimalen Abstandsermittlung oder Positionierung Markierungslinien hinzuzufügen. Alle Monitore sind mit speziellen Klemmhalterungen ausgestattet.

RLED-Monitor
Der 7-Zoll-RLED-Monitor ist ein hochbelastbarer Monitor, der am Kabinenrahmen des Gabelstaplers montiert wird. Dieser Monitor ist für analoge Systeme geeignet.

HLED GMSL-Monitor
Der 7-Zoll-HLED-Monitor ist ein hochbelastbarer Monitor, der am Kabinenrahmen des Gabelstaplers montiert wird. Dieser Monitor ist für digitale Systeme geeignet.

Kundengeschichte: Schneller und sicherer arbeiten mit Kameras auf Gabelstaplern

Bei Heras in Oirschot werden täglich zwischen 15 und 20 Auflieger mit Zäunen, Gittern und anderen Sicherheitsprodukten für Außenbereiche beladen. Da Gabel-, Seiten- und Vierwegestapler heutzutage mit Kameras ausgestattet sind, können Arbeiten sicherer und effizienter ausgeführt werden. Zudem ist die Anzahl der Schäden gesunken. „Wir benutzen seit 2012 Kameras“, erklärt Logistik-Koordinator Fons Heeffer. „Dann haben wir die ersten Stapler von Linde mit Anbaugeräten gekauft. Damit lässt sich sehr angenehm arbeiten, aber die Gabeln behindern die Sicht des Bedieners. Wenn sich der Gabelträger auf Augenhöhe befindet, arbeitet man mehr oder weniger blind. Eine Palette mit 5,5 cm dicken Schubgabeln anzuheben, ohne die Ladung oder die Kabel des LKWs zu beschädigen, ist schwierig.“

Lesen Sie weiter

„Befindet sich eine Person hinter dem Stapler, wird dies sofort angezeigt. Die Bediener können zudem leichter zwischen den Regalen manövrieren und abbiegen, da die Umgebung auf dem Display stets perfekt dargestellt wird“

Fons Heeffer (Logistik-Koordinator)